KinSayuri Maine Coon

Kittenpreise

Leider rufen vermehrt Interessenten bei mir an und stellen als erstes die Frage: "Was kostet ein Kitten?"
Es interessiert überhaupt nicht, wer die Eltern sind, wer die Großeltern, wie die HCM-Befunde sind oder gar welche Haltungsbedingungen erforderlich sind. 
Das Motto jener: „Je billiger desto besser, am besten ohne Papiere, und der ganze Rest zu dem Kitten ist unwichtig!
Aber unsere Katzen sind keine Billigartikel und werden auch am „Black Friday" nicht zu Dumpingpreisen verschleudert! Alles, was billig ist, hat keinen Wert und ist man seiner überdrüssig, wirft man es weg! Wir können Ihnen keine Gesundheitsgarantie geben, auch wenn andere Züchter dies gern vermitteln, da trotz aller Vorsorge noch immer die gute, alte "Mutter Natur" mitspielt! Aber wir garantieren Ihnen, dass Sie mit dem Kauf eines Kitten aus unserer Zucht, eine Maine Coon erwerben, welche Papiere erhält und mit viel Liebe, Zeit- und Kostenaufwand aufgezogen wurde, wodurch sie einen optimalen Start ins Leben erhält. Eine Maine Coon, die mit Herz und Verstand gezüchtet und aufgezogen wurde, hat einfach seinen Preis, auch wenn das Internet oft und gern etwas anderes erzählt!
Es ist nicht jeder finanziell in der Lage, sich eine solch große Rassekatze anzuschaffen und leider, auch wenn dies viele Züchter nicht gern oder überhaupt nicht zugeben, sind Rassetiere oft anfälliger. Gerade auch die Maine Coon, die nicht gerade mit niedrigen kompletten Inzuchtwerten glänzen kann. Und wenn ich das nicht kann, bin ich auch nicht in der Lage, eine Maine Coon zu ernähren und sie im Ernstfall auch tierärztlich versorgen zu lassen.
Ich müsste als Züchter ein sehr schlechtes Gewissen haben, wenn ich ein Kitten zum "Dumpingpreis" verschleudern würde, in der Gewissheit, dass diesem Tier letztendlich eine Zukunft blüht, wo die grundlegenden Voraussetzungen für die weitere Aufzucht versagt bleiben oder evtl. noch Schlimmeres. Für mich hat absolute Priorität, so lange eine Coonie aus unserer Zucht lebt, dem Besitzer hilfreich zur Seite zu stehen und Kontakt zu halten. Da ich immer darauf bedacht bin zu züchten und nicht zu vermehren, müssen die Kitteninteressenten evtl. auch etwas länger warten bis wieder ein Wurf liegt.

In eigener Sache:
Leider geht die eigentliche Zucht der „urtypischen“ Maine Coon immer mehr den Bach hinunter. Bei der Maine Coon geht es nicht mehr um den Rasseerhalt, da es Coonies leider wie Sand am Meer gibt. Aktuell richtet sich das Augenmerk vorwiegend auf ein, für mich, sehr fragwürdiges Erscheinungsbild, auf welches Wert gelegt wird, egal ob dies auf Kosten der Gesundheit und dem eigentlichen Coonietyp geht. Die Richter auf den Ausstellungen haben es in der Hand, untypische und oftmals übertypische Coonies so zu bewerten, dass sie weder für die Zucht interessant werden, noch einen Championtitel erringen.
Mir ist klar, dass es aktuell ein schwieriges bis aussichtsloses Unterfangen ist, die Inzuchtwerte der Coonies wieder in gesündere Bereiche zu bringen und diese Übertypisierung zu vermeiden, aber wenigstens ich und noch ein kleiner Haufen engagierter Züchter haben es sich zum Ziel gesetzt.
Jacqueline Klingler - Tel. +49 1525 9744087 - E-Mail: kinsayuri-mainecoon@gmx.de
Es waren schon 3742 Besucher hier!